Anvil Game Studios

Author Topic: Landwehr wieder zur Linieninfanterie  (Read 664 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline von Karlsberg

  • Landsman
  • *
  • Posts: 4
  • Faction: Neutral
Landwehr wieder zur Linieninfanterie
« on: August 18, 2018, 06:22:37 pm »
Die momentane Situation mit der Landwehr als Leichte Infanterie macht an sich keinen Sinn, denn die Landwehr ist an sich Linien Infanterie hingegen die Freikorps als Leichte Infanterie fungiert haben. Können wir die beiden Einheiten dann nicht einfach tauschen?

Online Corazon

  • Midshipman's Mate
  • *
  • Posts: 219
  • Ich lebe für mein Regiment und diene ihm
  • Faction: Prussia
  • Nick: Greybeard
Re: Landwehr wieder zur Linieninfanterie
« Reply #1 on: August 18, 2018, 07:27:38 pm »
Da hab ich lange für gekämpft mach mir die Freikorps nicht kaputt



Offline von Karlsberg

  • Landsman
  • *
  • Posts: 4
  • Faction: Neutral
Re: Landwehr wieder zur Linieninfanterie
« Reply #2 on: August 19, 2018, 04:28:09 pm »
Das ist aber bescheuert

Online Corazon

  • Midshipman's Mate
  • *
  • Posts: 219
  • Ich lebe für mein Regiment und diene ihm
  • Faction: Prussia
  • Nick: Greybeard
Re: Landwehr wieder zur Linieninfanterie
« Reply #3 on: August 20, 2018, 04:24:52 pm »
So ist das halt ich verstehe sowieso nicht warum man noch Holdfast spielt. Ich habe mit so vielen EU Regiment geredet sieht so aus als würden bald viele zu M&B gehen



Offline Lord Horatio Nelson

  • Surgeon's Mate
  • *
  • Posts: 30
  • Hauptmann | 1. schles. Ldw. Inf. Reg.
    • 1. Schlesisches Landwehr Infanterie Regiment
  • Faction: Prussia
Re: Landwehr wieder zur Linieninfanterie
« Reply #4 on: August 20, 2018, 09:50:44 pm »
So ist das halt ich verstehe sowieso nicht warum man noch Holdfast spielt. Ich habe mit so vielen EU Regiment geredet sieht so aus als würden bald viele zu M&B gehen
Man spielt es noch weil man Spaß mit seinem Regiment bzw. seiner Community hat und es für viele immer noch ein Ersatz für NW ist.
« Last Edit: August 20, 2018, 09:53:37 pm by Lord Horatio Nelson »